Rezension zu „Tochter des Feuers“

Letannas Bücherblog hat die erste Rezension zu "Tochter des Feuers" verfasst. Den Link zu ihrer Bewertung findet ihr hier.


Man wartet auf sie – und man fürchtet sie. Rezensionen sind für mich ein zweischneidiges Schwert. Ich wünsche mir, dass mein Buch gelesen und auch kritisiert wird – ich möchte ja, dass man sich mit meinem Roman auseinandersetzt. Gleichzeitig habe ich auch Angst davor.

Letannas Bücherblog hat die Essenz der Story toll wiedergegeben. Sie geht auf Sprache und Stil ein und darauf, was der Leser inhaltlich zu erwarten hat.

Eine ungewöhnliche Story, schreibt sie. 

Ja, das ist sie. Genauso wie die Protagonisten, die mir selbst bereits ungewöhnlich erschienen sind, als sie noch gut verschlossen in meinem Kopf waren …

/span>